Montag , 4 März 2024

Ausbildereignungsprüfung AEVO

Vorwort

Der AdA-Schein (Ausbildung der Ausbilder) oder auch AEVO (Ausbildereignung) genannt, ist ein Nachweis über die Befähigung zur beruflichen Ausbildung von Menschen in Deutschland.

Zweck des AdA-Scheins: Der AdA-Schein dient dazu, sicherzustellen, dass Ausbilder und Ausbilderinnen über das nötige Fachwissen und die pädagogischen Fähigkeiten verfügen, um Auszubildende erfolgreich zu unterrichten und anzuleiten. Der Schein ist eine Voraussetzung für die Ausbildung von Auszubildenden in dualen Ausbildungsgängen.

Zielgruppe

Der AdA-Schein richtet sich an Personen, die in der beruflichen Ausbildung tätig sind oder tätig werden möchten, zum Beispiel Ausbilder und Ausbilderinnen in Unternehmen, aber auch Dozenten oder Dozentinnen an Bildungszentren oder andere pädagogisch tätige Personen.

Dauer der Weiterbildung

Je nach Gruppengröße und Kundenwunsch, haben wir verschiedene Modelle als Präsenz- oder Onlinelehrgang zwischen 40 und 80 Unterrichtseinheiten von je 45 Minuten.

Inhalte

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen.

Der AdA-Schein umfasst verschiedene Lerninhalte und Themen. Dazu gehören rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen der Ausbildung, pädagogische Grundlagen, Methoden der Ausbildungsgestaltung, Prüfungs- und Beurteilungswesen sowie Qualitätssicherung in der Ausbildung.

Unterrichtszeiten

  • Montag – Freitags in Vollzeit von 08.30 Uhr – 16.00 Uhr in  Präsenz oder Onlineform.                     Wochenende- und Abendkurse sind möglich.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Es gibt keine Zulassungsvoraussetzungen.

Kosten

  • Auf Anfrage

Abschluss

  • AdA-Schein von der IHK
  • Trägerinternes Teilnahmezertifikat