Mittwoch , 23 August 2017

Waffensachkunde §7 WaffG

Für Unternehmer und Selbstzahler:

Flyer jetzt herunterladen

Förderung durch die Agentur für Arbeit oder Jobcenter:

Flyer jetzt herunterladen

Für die Beschäftigung im Rahmen des Geld-und Werttransports, Kernkraftwerken oder der Bewachung militärischer Liegenschaften ist die erfolgreiche Absolvierung der gewerblichen Waffensachkundeprüfung zwingend notwendig.

Nach Absolvierung des Lehrgangs gemäß § 7 WaffG und bestandener Prüfung ist die Befähigung zum Tragen von Lang- und Kurzwaffen im Rahmen der Ausübung der Sicherheitsdienstleistung gegeben.

Teilnehmerkreis

  • Sicherheitsmitarbeiter für Geld- und Werttransport, Kernkraftanlagen, militärische Objekte
  • Personenschützer
  • Selbstständige im Sicherheitsgewerbe

Für Unternehmen

Wir bilden die Waffensachkundeprüfung auch in Deinem Unternehmen / Niederlassung aus.
Wir bieten Dir auch das Quartalsschießen an
Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten
Dauer: 5 Tage, 40 Unterrichtseinheiten (UE)
Vollzeit: Mo – Fr 8:30 – 16:00 Uhr (8 UE/Tag)
Teilzeit: nach Absprache mit den Teilnehmern

Ausbildungsinhalte

  • Waffenrecht
  • Waffentechnik
  • Ballistik
  • rechtliche Grundlagen und Grenzen
  • Notwehr / Nothilfe
  • praktische Schießübungen

Voraussetzung

  • Führungszeugnis ohne Eintragung
  • mind. 18 Jahre alt

Kosten

Der Lehrgang kann aus Kostengründen erst ab 8 Personen starten.

Preis auf Anfrage
Preis für Firmen –> gern unterbreiten wir Dir ein Angebot

  • Kurs inkl. Lernmaterialien
  • Prüfungsgebühr

Abschluss

gewerbliche Waffensachkundeprüfung gemäß § 7 WaffG für Kurz- und Langwaffen

Für Unternehmer und Selbstzahler:

Flyer jetzt herunterladen

Förderung durch die Agentur für Arbeit oder Jobcenter:

Flyer jetzt herunterladen


Hier können Sie kostenlose Informationen anfordern:



Ausbildungsort: