Mittwoch , 23 August 2017

Rheinland-Pfalz

Rhein­land-Pfalz: Qualisch­eck bis 500 Euro

  • Wer wird gefördert? Angestellte, gering­fügig Beschäftigte („Mini-Jobber“), Berufs­rück­kehrer und Existenz­gründer in den ersten fünf Jahren nach der Unter­nehmens­gründung. Der Antrag­steller muss in Rhein­land-Pfalz wohnen oder arbeiten.
  • Was wird gefördert? Einmal jähr­lich eine außer­betriebliche berufs­bezogene Weiterbildungs­maßnahme, die der Verbesserung der Fach-, Methoden, Sozial- und Persönlich­keits­kompetenz dient. Der Kurs muss mindestens 60 Euro kosten und bis zum 31.12.2014 abge­schlossen sein.
  • Wie wird gefördert? Das Land bezu­schusst mit dem Scheck 50 Prozent der direkten Fort­bildungs­kosten, maximal gibt es 500 Euro. Der Antrag­steller lädt sich aus dem Internet ein Antrags­formular herunter, in das er persönliche Daten und sein Weiterbildungs­ziel einträgt. Möglich ist auch, das Formular telefo­nisch zu bestellen. Das ausgefüllte Formular inklusive der geforderten Unterlagen schickt er anschließend mindestens zwei Monate im Voraus an das Landes­amt (siehe Link unten). Sobald er den Qualisch­eck erhalten hat, kann er sich für die auf dem Scheck genannte Weiterbildung anmelden. Die Kurs­gebühren muss er vorfinanzieren. Nach Ende der Weiterbildung kann er die anteilige Erstattung beantragen.
  • Wer informiert? Das Landes­amt für Soziales, Jugend und Versorgung unter www.qualischeck.rlp.de.